Aktuelles aus Nartum


Samstag, 20 Januar 2018 11:21

Mühlen- und Heimatverein Kohltour 11. Feb. 2018

Geschrieben von

Einladung zum Kohlessen


Der Mühlen und Heimatverein Nartum lädt alle Nartumer/innen mit Freunden und Bekannten zum traditionellen Kohlessen ein.

Wo                    Nartum, im Nartumer Hof

Wann                 Sonntag, 11.02.2018, um ca.13:00 Uhr

Wie viel              Kostenbeitrag 15,50€ (zzgl. Getränke)

Sonntag, 14 Januar 2018 10:32

Jahresrückblick 2017

Geschrieben von

Liebe Nartumerinnen und Nartumer,

nach der tollen Resonanz auf die letzten Jahresrückblicke, soll es auch in diesem Jahr wieder einen Jahresrückblick geben.

In diesem Jahr geht der Film „nur“ knapp über 60 Minuten, enthält aber sicherlich für viele einige Überraschungen.

Präsentiert wird der Jahresrückblick

am Sonntag, den 21. Januar 2018,

um 15.00 Uhr

im „Nartumer Hof“.

In diesem Jahr erstmalig auf dem Saal und mit Kaffee und Kuchen.

Anschließend wird der Film von

Nartum 1958

in einer neuen aufbereiteten Version gezeigt.

Die original 8mm-Bänder wurden professionell digitalisiert.

Dienstag, 09 Januar 2018 10:25

Den Strippenziehern guckt er auf die Finger

Geschrieben von

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 09.01.2018 von Thorsten Kratzmann

Knapp 44 Jahre hat sich Günter Röhrs „um die Belange Nartums“ gekümmert. Mit 73 Jahren soll es genug sein. Er hat seinen Platz im Rat der Gemeinde Gyhum geräumt. Mit Rolf Höhns stand ein Nachrücker aus dem Dorf als sein Nachfolger bereit. „Es ist gut, so wie es ist“, sagt Günter Röhrs und blickt auf die Jahrzehnte zurück.

Freitag, 29 Dezember 2017 10:19

Nach gutem Start abgerutscht

Geschrieben von

Das verflixte zweite Jahr: FSV Hesedorf/Nartum überwintert auf dem Abstiegs-Relegationsplatz

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 29.12.2017 von Manfred Krause

Die zweite Saison nach einem Aufstieg ist – einer alten Fußballerweisheit zufolge – bekanntlich die schwerste. Das erfuhren in der Hinrunde auch die Bezirksliga-Kicker der FSV Hesedorf/Nartum, die sich nach einem perfekten Start zur Winterpause in Abstiegsgefahr befinden. Nach einer Siegesserie folgten acht Niederlagen am Stück und sorgten für den Absturz auf den Relegationsplatz.

Mittwoch, 06 Dezember 2017 12:07

Klavierklänge, die verbinden

Geschrieben von

Pianistin Kamila Davletova verzaubert das Publikum im Haus Kreienhoop mit Stücken von Bach

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 6.12.2017 von Bernhard Jung

Es ist bereits Tradition: Im Saal der Kempowski Stiftung Haus Kreienhoop erklingen im Dezember ausgewählte Stücke von Johann Sebastian Bach. In diesem Jahr verzauberte die Pianistin Kamila Davetova das Publikum unter anderem mit englischen und französischen Suiten.

Dienstag, 21 November 2017 11:46

Adventskonzert

Geschrieben von
Adventskonzert2017a
Mittwoch, 15 November 2017 10:57

Weihnachtsbaum aufstellen

Geschrieben von

Liebe Nartumer und Nartumerinnen,

zum 1. Advent wollen wir uns auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Traditionell soll auf dem Platz im Dorfmittelpunkt ein großer beleuchteter Weihnachtsbaum aufgestellt werden.


Wann: Samstag, 2. Dezember 2017, ab 17:00 Uhr
Wo: Mühle und Backhaus am Brink
Was: Einstimmen auf die Vorweihnachtszeit

Montag, 13 November 2017 16:25

Einladung zum Weihnachtszauber

Geschrieben von
Samstag, 04 November 2017 16:16

Fleisch kauft sie bei Carstens

Geschrieben von

In einer zum Laden umgebauten Doppelgarage pflegt Inka Schradick mitten in Nartum ein Hobby

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 04.11.2017 von Thorsten Kratzmann

Es ist ein halbes Jahrhundert her, da brauchte kein Nartumer das Dorf zu verlassen, um sich mit all dem zu versorgen, was er zum Leben brauchte. Diese Zeiten sind nicht erst vorbei, seit die Bankfiliale schloss. Doch noch hält sich der kleine Supermarkt. Auch die Haarpracht können sich die Nartumer um die Ecke richten lassen. Und es gibt einen Geschenkeladen mit Einrichtungs- und Gartendeko. Ausgerechnet. In einer Seitenstraße. Warum das? Inka Schradick erzählt.

Freitag, 27 Oktober 2017 20:30

Wenn ich 20 Jahre jünger wäre...

Geschrieben von

Elisabeth und Fritz Carstens sehen für ihr Geschäft keine Zukunft in Nartum – Haus und Hof stehen zum Verkauf

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 27.10.2017

Einst gab es in Nartum vier Geschäfte. Alles, was der Nartumer brauchte, das bekam er im Dorf. Heute betreiben Elisabeth und Fritz Carstens das einzig verbliebene. Ein kleiner Supermarkt. Doch auch der steht jetzt zur Disposition. Das Ehepaar will das Gebäudeensemble an der Hauptstraße mit Laden, Fleischerei, Wohnungen verkaufen. Der Betrieb rechnet sich nicht mehr.

Besucher

Heute 4

Gestern 41

Woche 4

Monat 964

Insgesamt 101490